Ein Fotobuch ist zwar sehr schnell erstellt und kann bequem von zu Hause aus erledigt werden, doch ein Fotobuch kann auch schnell, wenn man als Nutzer nicht richtig aufpasst einiges an Geld kosten. Lässt man beispielsweise ein Fotobuch von einem professionellen Fotografen, dann muss man sich auf einige Hundert Euro an Kosten einstellen. Kosten, die viele Verbraucher verständlich nicht ausgeben wollen, denn man kann das Fotobuch auch bequem von zu Hause aus erledigen. Aber auch hier kann man als Verbraucher schnell in die Kostenfalle tappen, deswegen sollten Sie sich genau die Preise und natürlich die Leistungen dahinter anschauen. Ein Fotobuch kann sehr unterschiedlich berechnet werden. Es gibt unter der Flut von Anbietern. Shops, die jede Seite in Rechnung stellen, es gibt aber auch Anbieter, dazu gehört beispielsweise fotorola.net, die einen Paketpreis verwenden. Dieses umfasst beispielsweise eine Anzahl an Seiten. Benötigt man als Nutzer mehr Seiten als im Preis enthalten ist, dann zahlt man einen weiteren Paketpreis, der dann wiederum eine gewisse Anzahl an Seiten beinhaltet. Nutzen wie den Anbieter fotorola.net als Vergleich.

Die konkreten Preise eines Fotobuchs

Hier bekommen Sie ein Fotobuch in A4 Hochformat für 14,95 Euro mit 28 Seiten. Sollten Sie weitere Seiten benötigen, zahlen Sie für ein 8 Seiten Zusatzpaket 3,50. Das heißt Sie bekommen 36 Seiten für 18,45 Euro. Damit stellt fotorola.net einen sehr günstigen Anbieter dar, denn bei anderen Anbietern zahlen Sie um einiges mehr und dafür eine geringere Seitenanzahl. In unserem Test war dadurch Fotorola.net der Anbieter mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.