Fotokalender sind ein hervorragendes Geschenk, besonders zu Weihnachten. Wenn das neue Jahr ansteht, ist es schön, mit einem persönlichen Geschenk zurückzublicken und gleichzeitig damit in das neue Jahr zu schauen. Früher wurden Fotokalender mühevoll ausgeschnitten und gebastelt. Das war zwar eine schöne, aber zeitaufwendige und im Ergebnis nicht immer überzeugende Angelegenheit. Mittlerweile ist es viel bequemer und von der Wirkung her professioneller, einen Fotokalender, etwa einen fotorola Fotokalender, am Computer zu erstellen. Hier finden Sie wertvolle Tipps, auf was Sie dabei achten sollten.

Fotoauswahl für Ihren Fotokalender

Anders als bei einem Fotobuch, wo sie in der Regel zahlreiche Fotos verwenden können, müssen Sie sich bei einem Fotokalender in der Regel auf 12 Fotos konzentrieren. Sorgen Sie dafür, dass die Auswahl für Ihren Fotokalender eine möglichst große Bandbreite an Orten und Personen abdeckt. Seien Sie also kreativ und abwechslungsreich. Sie möglichst 12 unterschiedliche Motive.

Verzichten Sie auf zu viele Fotos für den Fotokalender

Sie können natürlich auch mehr als nur ein Bild pro Kalendermonat auf eine Seite packen. Allerdings wirken diese Collagen sehr häufig überladen. Achten Sie darauf, nur Fotos von einem Ort oder einem Anlass zu verwenden, ein Urlaub oder eine Familienfeier etwa. Wichtig dabei ist, dass Sie sich für einen Anlass pro Monat entscheiden und diesen konsequent nur für diesen Monat verwenden. Wenn Sie nicht thematisch strukturiert vorgehen, wirkt ihr fotorola Fotokalender inkonsistent.

Richtige Monatsauswahl für Ihren Kalender

Überliegen Sie sich, welches Foto/welche Fotos Sie für einen jeweiligen Monat verwenden. Denken Sie in Jahreszeiten. Strandbilder bieten sich in den Sommermonaten an, Fotos von Familienfeiern in dem jeweiligen Monat, wo diese stattgefunden hat. Selbstverständlich ist, dass Weihnachtsfotos nur im Dezember verwendet werden können.

Extra Tipp: Fotoauswahl nach Farbtönen

Ein guter Tipp für professionelle Fotokalender ist es dabei, Farbtöne thematisch zu den jeweiligen Jahreszeiten auszuwählen. Dafür suchen Sie sich für die Sommermonate eher Fotos aus, wo warme Farben wie rot und gelb überwiegen. Für den Herbst bieten sich Fotos an, wo braune und orangene Farbtöne dominieren. Für den Winter eignen sich kühle Farben wie blau und weiß. Im Frühling können Sie ruhigen Gewissens möglichst bunte Fotos auswählen.

Passendes Format für Fotokalender

Ein weiterer wichtiger Punkt, der auch von Ihrer Fotoauswahl abhängt, ist: welches Format soll Ihr Fotokalender haben? Hierfür empfiehlt es sich sehr zu wissen, wo der Kalender hängen wird. Wenn Sie Ihren Fotokalender verschenken, machen Sie sich vorher kundig, wo bereits andere Kalender des Beschenkten hängen – an einer schmalen Stelle und deswegen der Fotokalender hochkant? Oder doch eher an einer breiten Wand, für die sich fotorola Fotokalender Querformat anbietet? Ebenso gut ist es zu wissen, wie groß der Kalender sein soll – reicht ein Wandkalender mit 30x30 cm Format oder gar ein Wandkalender mit 21x21 cm quadratisch, oder soll es ein großer Wandkalender in A3 Hochformat sein? Die Antwort auf diese Fragen finden sich in der Größe der Räumlichkeiten, in denen Sie oder Ihre glücklichen Beschenkten den Fotokalender aufhängen werden.